Schule ohne Rassismus

Auf dieser Seite erfahrt ihr mehr über unsere Motivation und könnt euch zu aktuellen Aktivitäten informieren. Schaut doch auch mal auf unserer Instagramseite „meg.united“ vorbei oder werft einen Blick auf unsere Pinnwand im Treppenhaus des C-Trakts.

Anliegen unserer AG

Egal ob aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung: Ausgrenzung, Diskriminierung und Hass sind leider Dinge, die unseren Alltag immer wieder prägen. Es ist erschreckend, wie viele Menschen nicht aus der Geschichte gelernt haben und beispielsweise Mitbürger:innen aus anderen Ländern beleidigen, bedrohen oder ihnen gar Gewalt antun. In letzter Zeit häufen sich Anschläge aus rassistischen, ideologischen oder religiösen Motiven, die Gesellschaft wird zunehmend gespalten. Gerade der grausame Mord an George Floyd im Mai 2020 führte uns allen nochmal eindringlich vor Augen, was für dramatische Dimensionen Diskriminierung annehmen kann. Diesen Zustand wollten wir nicht einfach so auf sich beruhen lassen. Deshalb ergriffen wir am MEG Initiative und gründeten Ende November 2020 eine neue AG.

Ziele

Mit dieser AG machen wir uns also nun gegen Rassismus, Mobbing und alle anderen Formen von Diskriminierung stark! Wir stehen ein für Vielfalt in jeder Hinsicht und wollen dafür sorgen, dass unsere Botschaft, jeden Menschen mit Respekt zu behandeln, möglichst viele Leute erreicht. So sorgen wir kurzfristig für ein wichtiges Statement in der aktuellen Debatte, mittelfristig für mehr Zusammenhalt sowie ein sozialeres Miteinander im Schulalltag und langfristig auch dafür, dass die Schüler:innen frühzeitig für Diskriminierung sensibilisiert werden, die wohl leider auch in ihrem künftigen Leben noch ein Problem darstellen wird. Unser erstes Ziel war, dass das MEG in das bundesweite Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aufgenommen wird. Um diesen Titel tragen zu dürfen, war es notwendig, dass 70 % der Schulgemeinde sich freiwillig dazu verpflichten, gegen Rassismus und diskriminierende Äußerungen oder Handlungen am MEG aufzustehen. Bei über 1.000 Schüler:innen, entsprechend vielen Eltern und dazu noch den Lehrer:innen, Sekretärinnen und dem Hausmeister war das natürlich eine ordentliche Anzahl benötigter Stimmen, aber seit dem 29. Januar 2021 können wir stolz sagen: Wir haben es geschafft! Damit stand einer Aufnahme in das oben genannte Netzwerk nichts mehr im Wege und am 30.06.2021 wurden wir offiziell eine „Schule ohne Rassismus“. Doch der Kampf gegen Diskriminierung ist gewiss nichts, was sich alleine an einer Auszeichnung festmachen lässt. Denn eigentlich stehen wir ja noch am Anfang: Das Siegel für die Schule ist zwar ein toller Start, doch dem Ziel, einem möglichst diskriminierungsfreien MEG, kommen wir nur näher, wenn die Schulgemeinde auch wirklich nach den Prinzipien handelt, unter denen sie bei der Abstimmung „JA“ angekreuzt hat.

Was machen wir? - ein Video

Vergangene Projekte

Juni 2021: Offizielle Titelverleihung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Juli – Oktober 2021: Postkartenaktion – zu gewinnen gab es einen zusätzlichen Wandertag für die gesamte Klasse. Glückliche Sieger: Klasse 5d

November 2021: Lichterzug durch St. Tönis zu Gedenken an die Reichsprogromnacht – in Zusammenarbeit mit der SV

August 2022: Blogger-Workshop

 

 

Anne-Frank-Tag

Der Anne Frank Tag ist ein bundesweiter Aktionstag des Anne Frank Zentrums an Schulen, um das Engagement für eine demokratische Gesellschaft zu stärken. Das Ziel des Tages ist es, sich anhand der Geschichte von Anne Frank mit dem Nationalsozialismus, aber auch mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in der Gegenwart zu beschäftigen. 

Anstehende Projekte

derzeit in Planung!

Unsere Paten

Musiker aus Düsseldorf
Band aus Köln

Unser Team

Amira
Elmallah

Bastian
Leuchten

Elisa
Kammen

Hannah Niedzkowski

Katja
Stammsen

Lisa
Casu

Maja
Michalak

Marla
Welter

Melina
Knie

Nikolas
Müller

Pauline
Westhoff

Mein Name ist Bastian und ich engagiere mich bei „MEG united“, weil Diskriminierung (jeder Art) einfach scheiße ist und das noch nicht jeder in unserer Gesellschaft gerafft zu haben scheint – das muss man so klar ausdrücken. Rassismus ist ein strukturelles Problem unseres Zusammenlebens und ich will mithelfen, Schüler:innen frühzeitig für das Thema zu sensibilisieren, damit die Welt von Morgen eine Welt mit wenig Hass und möglichst viel Harmonie sein wird.

Bastian Leuchten

Schüler der Q2 am MEG

Kontakt

Kremer,
Lisa

Wolters,
Ann-Kristin

Anschrift

Michael-Ende Gymnasium

Corneliusstraße 25
47918 Tönisvorst
Tel.: [02151] 7926-0
Fax: [02151] 7926 – 24
E-Mail: sekretariat@michael-ende-gymnasium.de