Erdkunde

Erdkunde am MEG

Das Fach Erdkunde und wird am MEG in der Sekundarstufe I in den Klassen 5, 7, 9 und 10 unterrichtet. In der Sekundarstufe I werden zunächst methodische Grundlagen für eine globale Orientierung gelegt, sodass sich Schülerinnen und Schüler sowohl im Nahraum als auch in fremden Lebensräumen zurechtfinden. Ziel ist es, geographisches Grundwissen aufzubauen, Im Verlauf der Sekundarstufe I werden die zu betrachteten Raumbeispiele und Phänomene nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ausgeweitet. Die Schülerinnen und Schüler erfahren dabei den Planeten Erde als einzigartige, sensible und begrenzte Lebensgrundlage, die es durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen zu erhalten gilt. Der Erdkundeunterricht in der Oberstufe führt den Grundgedanken aus der Sekundarstufe I, eine raumbezogene Handlungskompetenz zu vermitteln, fort. In den Qualifikationsphasen 1 und 2 werden u.a. landwirtschaftliche Strukturen, Bevölkerungsentwicklung und Migration, Disparitäten in einer globalen Welt, Tourismus als Wirtschaftsfaktor sowie die Stadtentwicklung thematisiert. Erdkunde wird sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs angeboten

Exkursionen

In der Q1 fahren die Schülerinnen und Schüler ins Ruhrgebiet, um sich in einer Tagesexkursion den Strukturwandel an ausgewählten Orten näher anzuschauen. Es wird beispielsweise das Centro Oberhausen oder ThyssenKrupp angesteuert.

Erdkunde bilingual

In der der 7. Klasse kann der Bili-Zweig von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden. Dabei findet der Erdkunde unterrichtet in der Mittelstufe in englischer Sprache statt.

Die Fachschaft Erdkunde

Burkhardt,
Alexandra

Dahlmann,
Stefan

Karsch,
Daniel

Stellmach,
Peter

Lukanz,
Birte

Mülleneisen,
Tanja

Neuen,
Petra

Simon,
Arne

Stübig,
Nicole

Szarek,
Julia

Anschrift

Michael-Ende Gymnasium

Corneliusstraße 25
47918 Tönisvorst
Tel.: [02151] 7926-0
Fax: [02151] 7926 – 24
E-Mail: sekretariat@michael-ende-gymnasium.de